Tanja – ortsunabhängig als Virtuelle Assistenz

🗓

🗂

💬

0
mondrago santanyi

Im November war Tanja zum Coworking und für einen Workshop im Rayaworx. Das ist ganz normal für Tanja, denn sie nimmt sich seit 2015 die Freiheit ihren KundInnen „von den schönsten Orten der Welt top Leistungen anzubieten“. Sie zählt sich zu den digital nomads, arbeitet vollständig ortsunabhängig und steuert ihr Business genau da, wo sie gerade ist.

An der Kaffeetasse erzählte mir Tanja Baumann, dass sie als Virtuelle Assistentin tätig ist. Ein wunderbares Beispiel für die neuen beruflichen Freiheiten dank digitaler Entwicklungen. So kann die gelernte Bürokauffrau und Diplom-Anglistin reisen – und beispielsweise das charmante Städtchen Santanyí im Südosten Mallorcas geniessen, weil sie bei uns im Coworking Space für ihre Kundschaft da sein kann. Mehr zu der Virtuelle Assistenz-Pionierin im Interview!

Tanja Baumann
Tanja Baumann / tanjabaumann.de

Liebe Tanja, was machst Du hier auf Mallorca gerade?

Tanja: Ich bin mit einer Gruppe hier auf einer Workation. Wir arbeiten zusammen an unseren Ideen und helfen uns gegenseitig mit Feedback weiter.

Welche Aufgaben nimmst Du als virtuelle Assistentin Deinen Kunden und Kundinnen so ab?

Tanja: Das ist sehr vielfältig, als virtuelle Assistentin kann ich alle möglichen digitalen Aufgaben übernehmen. Bei mir waren es anfangs Aufgaben wie Buchhaltungs-Vorbereitung, Aufbereitung von Excel-Listen, Datenauswertungen. Mittlerweile kümmere ich mich um den Aufbau eines Online-Business.

Meine Kunden haben bereits stationäre Geschäfte oder Berufe und möchten dies nun auch online bringen. Hierfür benötigen sie zu allererst eine Strategie, Content, eine Webseite und die Anbindung an ein Mailing Programm.

Das geht ja deutlich über das hinaus, was ich über sogenannte digitale Concierge Services bislang las, oder?

Tanja: Ich baue in der Regel eine langfristige Geschäftsbeziehung zu meinen Kunden auf. Diese Concierge Services sind ja sehr gut, aber meist nur für schnelle, kurzfristige Aufgaben gedacht und einfache Erledigungen.

 

coworking kreativ basteln
Tanja bastelt im Coworking Space

Eine richtig spannende Berufung! Was sollte jemand mitbringen, der/die sich für eine Tätigkeit als Virtuelle Assistenz interessiert?

Tanja: Tatsächlich braucht man nicht viel. Man braucht eine gute Portion Disziplin und gute Selbstorganisation. Aufgaben wie Datenerfassung, Recherche oder Telefondienst kann man direkt anbieten.

Es ist aber sehr wichtig sich ständig weiter zu bilden, damit man die aktuellen Trends im Online-Marketing anbieten kann. Gleichzeitig eine tolle Möglichkeit immer neue, spannende Dinge zu lernen.

Das ist ja so einer der neuen Jobs, die Digitalien ermöglicht. Können diese Services auch Einzelselbständige und Freelancer in Anspruch nehmen?

Tanja: Ich arbeite überwiegend nur für Einzelselbständige und/oder Freelancer. Auch kleine Firmen oder Agenturen sind dabei.

Tatsächlich geht es darum dem Kunden ein Wachstum zu ermöglichen und gerade Einzelpersonen haben ja nur begrenzt Zeit. Durch das Outsourcing gewisser Arbeiten können sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

 


Infobox • Beispiele der Unterstützung durch Virtuelle Assistenz…

…für Back Office-Tätigkeiten:

  • Telefondienste
  • Durchführung von Recherchen
  • Datenerfassung/-verarbeitung
  • Vorbereitung der Buchhaltung
  • Korrespondenz (eMail, Brieftexte)
  • Organisation von Events, Meetings, Reisen
  • Transkription / Lektorat / Übersetzung von Texten

…für Marketing- / Vertriebsaufgaben:

  • Versand von Sales-eMails, Newsletter
  • Durchführung / Reporting von Online-Werbemassnahmen
  • Einrichtung / Betreuung der Social Media-Profile
  • Umsetzung von Suchmaschinen-Optimierung (SEO)
  • Entwurf von Präsentationen
  • Redaktion für Website / Blog / Social Media

 

Wäre Virtuelle Assistenz für auf Mallorca angesiedeltes Business interessant, zum Beispiel um kompetente Unterstützung in der Sprache der Kundschaft einzukaufen?

Tanja: Das kann ich mir gut vorstellen. Gerade im Bereich Tourismus sollten hier gute Möglichkeiten sein.

Hilfst Du Menschen, sich ortsunabhängig zu machen – speziell als Virtuelle Assistenz?

Tanja: Ja, ich wurde oft gefragt wie ich das gemacht habe und habe im Laufe der Zeit einen Onlinekurs erstellt, der einem den Start erleichtern soll.

Hier werden nicht nur die ersten Tools gezeigt, die man so können muss, sondern auch wichtige Punkte zum Thema Selbständigkeit durchgegangen.

Du hast hier in Santanyí Videos aufgenommen und dafür auch lustig einen Selfie-Stick für unverwackelte Aufnahmen gebastelt. Wo können wir die anschauen?

Tanja: Ja, das war lustig. Auf Reisen muss man manchmal flexibel sein und sich Dinge zur Not basteln :0)

Den Selfie-Stick habe ich für Videos zu meinem Adventskalender gebaut. Ich habe eine Community für Virtuelle Assistenten, dort gab es 24 Tage lang ein Adventsvideo. Die Facebook Gruppe ist allerdings nur für VAs, das Ankündigungs-Video zu der Aktion habe ich in der VA Zone geposted.

Herzlichen Dank und weiter viel Erfolg!

coworking bastelei selfie stick
Fertig: Tanjas improvisierter Selfie-Stick

Links zur Vertiefung:

Der Beitrag:

Tanja – ortsunabhängig als Virtuelle Assistenz

erschien zuerst im Blog

rayaworx.eu

Mit ☀️ im ❤️ geschrieben von

Like it? Share it!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

¡HOLA!

(de) Hier bloggen Doris (DoSchu) & Rainer über Coworking, Coworkation, „work anywhere“ sowie aus dem Coworking Space Rayaworx in Santanyí
(en) Doris (DoSchu) & Rainer blog about coworking, coworkation, work anywhere, and news from the coworking space Rayaworx Mallorca

Doris & Rainer Rayaworx Mallorca
(Foto: Simone Naumann)

Wir benutzen Cookies nur um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.