FAQ Navigation

FAQ Rayaworx • Coworking & MeetingFAQ Santanyí • Mallorca ☀ FAQ Coworking ☀ FAQ Coworkation

 

Coworking Zitat
Coworking ist gekommen um zu bleiben

FAQ Coworking

Coworking ist eine neue Form des Arbeitens und Zusammenarbeitens – vieles ist hier im Fluss. Die Coworking Community wächst jedes Jahr und streckt gerade in den letzten Jahren ihre Fühler Richtung ländlichen Raum aus. Rayaworx im kleinen Städtchen Santanyí war mit einer der ersten Coworking Spaces, die bewusst den ländlichen Raum – so genannte rural areas – als Standort wählten. Unsere Sammlung zu Fragen & Antworten aus dem Coworking-Alltag helfen Dir, einen Überblick zu gewinnen.

Coworking

Was ist Coworking?

Der Begriff Coworking geht auf Bernie DeKoven zurück, der ihn 1999 “erfand”. Die weltweit ersten Coworking Spaces eröffneten 2005 an der nordamerikanischen Westküste. Coworking bedeutet “Work for yourself, not by yourself” – hier wird zusammen aber nicht unbedingt gemeinsam gearbeitet.

Eine Coworking Community bietet Coworkern einen Schreibtisch oder Raum mit schnellem Internet zu sehr flexiblen Tarifen (Stunde.Tag.Woche.Monat). Und ist dabei noch viel mehr als ein geteilter Raum fürs Arbeiten: sei es Gemeinschaft und Austausch, mit- und voneinander lernen, gemeinsam kreativ sein, zusammenarbeiten, Networking – eine Kultur des Teilens!

Gewünschter Effekt: Coworker gewinnen beim Coworking 'Kolleg*innen' für den (fachlichen) Austausch. Coworker vereint die Werte Collaboration, Openness, Community, Accessibility und Sustainability in ihrem Arbeitsumfeld.

Download PDF griffige Definitionen zu Coworking in Deutsch • English • Español

Was ist ein Coworking Space?

Der Coworking Space bietet den Raum fürs flexible Arbeiten mit der Basisausstattung Schreibtische, Stühle, Drucker, Scanner, Teeküche und Internet-Zugang (WiFi). Der Space ist das Herz einer Community von Coworkern, die regelmässig oder zeitweilig dort ihren beruflichen Aufgaben nachgehen.

Wie so ein Coworking Space von innen aussieht, zeigt euch Doris auf der Tour mit Blogger Matthias / redaktion42 durch die erste Location des Coworking Space Rayaworx auf Mallorca:

Für uns ist es ein Ziel einen Raum zu geben, in dem wir selber es lieben zu arbeiten, der aber auch offen ist für Inspirationen anderer. Ein Coworking Space ist quasi die "Petrischale der Neuen Arbeit", wie es Ansgar Oberholz einmal sehr schön formulierte*. Wir probieren aus und erfinden hier neu, wie anders gearbeitet werden kann, wie Zusammenarbeit neu definiert werden kann.

Die Coworking-Arbeitsplätze können Einzelselbständige, Journalist*innen, Autor*nnen, Freelancer, Coaches, Wissensarbeitende aus Unternehmen, Berater*innen etc. flexibel buchen (Tages-, Wochen-, Monats-Tarif – bei uns im Rayaworx ist das Coworking übrigens besonders flexibel mit dem 10-Stunden-Ticket). Computer oder Mobiltelefone bringen Coworker selber mit.

* https://www.netzpiloten.de/interview-sankt-oberholz-berlin-coworking-neue-arbeit/

Verlasse ich beim Coworking meine comfort zone?

Ja und nein. Anders als ein Home Office oder der feste Arbeitsort im Unternehmen ist ein Coworking Space eine gewisse Herausforderung: Denn Du arbeitest mit unterschiedlichen Menschen und meistens auch jeweils an einem anderen Schreibtisch.

Die gute Nachricht: Es ist ein sehr komfortables Erweitern Deiner Komfortzone!

Comfort Zone Where the Magic happens

Denn ein Coworking Space bemüht sich um eine gute Arbeitsatmosphäre und stellt den Coworkern angenehme Dinge wie beispielsweise leckeren Kaffee oder gemütliche Leseecken bereit. So kannst Du entspannt neue Kontakte knüpfen, von anderen Coworkern lernen und zufällig auf neue Projekte und Ideen kommen.

Wird im Coworking Space nur gearbeitet?

“Connect - Create - Collaborate” – passend zu diesem Slogan des Coworkings finden in Coworking Spaces vielfältige Angebote zu Weiterbildung, Networking oder auch Freizeitgestaltung statt.

Das Miteinander zum Beispiel  zur Mittagszeit – auch bei so genannten Open Salad-Events – sowie der offene Austausch bringen die Coworker zusammen. Denn so ergeben sich leicht weitere gemeinsame Aktivitäten – beruflich oder privat.

Einige Angebote im Coworking Space Rayaworx findest Du in der Event-Übersicht im Terminkalender.

Coworker

Wer sind die Coworker?

Im Grunde genommen kann jede*r Mensch zum Coworker werden, wenn er/sie berufliche Aufgaben ortsunabhängig erledigen kann. 

Daher treffen wir die verschiedensten Werktätigen in Coworking Spaces an: Selbständige, Freelancer, Gründer*nnen, Coaches, Digital Nomads, Fotograf*innen, Grafiker*innen, Programmierer*innen, Autor*innen, Journalist*innen, Lehrer*innen, Entwickler*innen, Geschäftsführer*innen oder reisende Berufstätige – um nur einige Beispiele zu nennen.

Die meisten Coworker kommen allein, andere im Team zum Coworking. Sie verbindet die an anderen Menschen interessierte Einstellung: “Never work alone - be inspired”.

Arbeiten Coworker in Coworking Space wie in einer Bibliothek?

Im Coworking Space sorgt eine anregende Atmosphäre für produktives Arbeiten – anders als in einer Bibliothek tauschen sich Coworker für kreatives Schaffen miteinander aus. Coworking steht für vernetztes Arbeiten, daher ist es durchaus erwünscht mit anderen Coworkern respektvoll in Kontakt zu treten.

Längere Telefonate, Telefonkonferenzen oder Besprechungen finden in dafür vorgesehenen Zonen des Coworking Space statt, damit andere Coworker nicht gestört werden.

Was unterscheidet Coworking von Executive Suites / Bürocenter?

Das Arbeiten in Einzelbüros bildet in Coworking Spaces die Ausnahme, beispielsweise wenn man Ruhe oder Privatsphäre für ein Telefonat oder Webinar braucht. Dafür gibt es dann entsprechende Raumangebote.

Coworking Spaces legen besonderen Wert auf Networking, Austausch und Collaboration in ihrer Community. Im Coworking Space sind die dort tätigen Coworker für den Erfahrungsaustausch mit anderen aufgeschlossen und schätzen die berufliche Vernetzung. Coworker nehmen darüber hinaus häufig aktiv teil an Meetups, Social Media Clubs oder Unkonferenzen wie Barcamps.

Durch die einfache Kontaktaufnahme bilden sich in Coworking Space häufig flexible Teams für Projekte. Es müssen keine Türen angeklopft werden um miteinander in Kontakt zu treten. Das ist besonders auch für introvertierte Menschen von Vorteil.

Keine Angst: In Coworking Spaces begegnen sich Coworker deutlich respektvoller als das Menschen von Kolleg*innen in Firmen gewohnt sein können. Schliesslich wissen wir nicht, ob wir andere gerade bei einem wichtigen Pitch oder einem Austausch mit der Kundschaft stören.

Coworking für jede*n?

Was ist der größte Vorteil von Coworking?

Der größte Vorteil des Coworkings steckt in der Community: Die Gesellschaft anderer Coworker ist Quelle für Austausch, Rückmeldung, Unterstützung, Inspiration bis hin zur Collaboration.

Im Sinne der Shareconomy teilen Coworker nicht nur die Ausstattung des Coworking Spaces, sondern sind auch bereit andere an ihrem Wissen teilhaben zu lassen. Dabei ist die Community durch die intensive Vernetzung mit anderen Coworking Spaces und weiteren Netzwerken nicht nur lokal zu betrachten: Connect - Create - Collaborate!

Entsprechend fällt auch die Beobachtung von Carsten Foertsch / deskmag auf Basis der Global Coworking Survey (März 2019) aus: Die Befragten stellen als wichtigste Veränderung heraus, dass sie mehr Interaktionen erleben, sich weniger isoliert fühlen und angenehmere Arbeitstage verbringen seit sie in einem Coworking Space arbeiten.

Gibt es Nachteile beim Coworking?

Bei spontanem Aufsuchen des Coworking Spaces ohne voherige Buchungsanfrage kann es eventuell vorkommen, dass kein freier Schreibtisch mehr zur Verfügung steht. Sollte diese Situation eintreten werden wir hier im Rayaworx uns darum bemühen Dir eine Gelegenheit zum Arbeiten zu ermöglichen.

Für Menschen mit langjähriger Einzelbüro-Erfahrungen ist es sicherlich eine gewisse Herausforderung, mit anderen Menschen im nahen Umfeld zu arbeiten. Diese zunächst als Nachteil empfundene Raumsituation gereicht erfahrungsgemäss vielen Coworkern letztlich zum Vorteil: Die Produktivität der Coworker am Schreibtisch nebenan wirkt durchaus ansteckend.

Wie viele Coworker gibt es?

Weiterhin steigt die Anzahl der Menschen, die weltweit in Coworking Spaces arbeiten, weiter an. Das hat im März 2019 wiederholt Carsten Foertsch vom Online-Magazin deskmag auf Basis der Global Coworking Survey herausgefunden. Dennoch arbeiten nur wenige Coworking Spaces kostendeckend oder befinden sich in der Gewinnzone. Steigende Immobilienpreise machen hier den Betreibenden gehörig Druck. (Mit einer der Gründe warum so manche Solopreneure einen Platz im Coworking Space buchen um Kosten zu teilen.)

Unser Leben verändert sich seit einigen Jahren infolge der digitalen Durchdringung unseres privaten und beruflichen Alltags. Zunehmend prägen flexible und agile Herangehensweisen die Berufstätigkeit.

Ein Aspekt aus der aktuellen Auswertung der Coworking-Studie zeigt wie attraktiv dabei Coworking ist: Von den befragten Coworkern sagen 80 Prozent es tue ihnen gut Teil eines Coworking Spaces zu sein. 73 Prozent der Befragten vertrauen den Menschen in ihrer Coworking Community, und 64 Prozent bestätigen, dass sich die Coworker umeinander kümmern.

 


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.