Blog

Leidenschaft pur: Nerd Nite Santanyí

"Nerd Nite – It's like Discovery Channel with Beer"

Wenn Menschen über ihr Herzensprojekt sprechen, dann fühlen wir mit ihnen. Wir werden angeregt, selber für ein Thema zu brennen. Oder erhalten Einblicke in ein sehr spezielles Fachgebiet, dass uns sonst verschlossen bleibt.

Nerd Nite Santanyí

Ähnliche Dinge geschehen auf einer so genannten Nerd Nite. So erzählte uns vor vielen Jahren Harald Faust auf der Nerd Nite München von seiner Leidenschaft für guten Espresso. Endlich verstand ich, warum ich manches Kaffee-Päckchen weil viel zu brenzlig im Geschmack traurig wegwarf. Denn wird eine kleine Kaffeebohne unter großen Bohnen mitgeröstet, bestehen grosse Chancen, dass sie verbrennt. Und diese eine kleine Bohne kann dann im gemahlenen Päckchen das ganze Kaffeepulver für mich ungeniessbar machen.

An dem Nerd Nite-Abend wurden Rainer und ich zu passionierten Espresso-Trinkern. Und Fans von Haralds handgeröstetem Caffé Fausto (Lieblingssorte Espresso India Monsooned Malabar). Denn bei Caffé Fausto werden die Rohkaffee-Bohnen sortiert nach Grösse und unter beaufsichtigter Röstung zu köstlichen Espresso-Bohnen. Hier konnte ich bisher jedes Kaffeeböhnchen in köstlichen Espresso verwandeln!

Schaf Nerdbrille

In München war ich Fan der dortigen lokalen Nerd Nite – jetzt kommt deren Veranstalter Patrick nach Santanyí zum Urlauben & Arbeiten (neudeutsch (co)workation). Und so machen wir eine Nerd Nite Santanyí – mit 3-4 Menschen, die über ihr jeweiliges Leidenschafts-Projekt in unterhaltender und doch informativer Weise erzählen (18-21 Minuten). Dabei werden sie sehr tief in ihrem Thema drin stecken, so dass wir sie am besten in Gesellschaft und vielleicht mit etwas Zauberwasser verstehen (daher der Zusatz "lt's like Discovery Channel with beer").

Nerd Nite Santanyí EinladungNeben Bier und Wein werden wir Quelitas und Wasser bereit stellen – Du darfst gerne ein Getränk/einen Snack zum Teilen mitbringen.

Bist Du dabei und lässt Dich von "Nerds" inspirieren?

Nerd Nite Santanyí

Mittwoch, 21. September 2016

18:00 Networking
19:00 Nerd Nite

3-4 Kurzvorträge (18-21 Minuten)

  • Insel-Wolle: Geschichte britischer Schafrassen (Patrick)
  • Klang ist mehr als nur Schall (Caroline)
  • Wo kommen die Namen balearischer Regionen her (Cosme)

Ort: Rayaworx Coworking
C./Bernat Vidal i Tomàs, 43
07650 Santanyí

Gerne anmelden & weiterempfehlen:

PS: Darum setzten wir einem Schaf die Brille der Nerd Nite auf: "Santanyí wurde im Jahre 1236 das erste Mal unter dem Namen Sancti Aini erwähnt. König Jaume II. hat Santanyi im Jahr 1300 das Stadtrecht verliehen. Über den Ursprung des Namens gibt es verschiedene Theorien. Die Gängigste nimmt an, dass der Name vom lateinischen Sanctus Agnus („Heiligen Schaf“) stammt. Das Schaf erscheint im Wappen der Gemeinde." (Quelle: wikipedia.org)

Mit ☼ im ♥ geschrieben von Doris • Dieser Beitrag Leidenschaft pur: Nerd Nite Santanyí erschien zuerst im Blog Rayaworx.eu • Illustration mit Schaf-Icon von freepik / flaticon.com • Namensgebung und Einsatz der Brille ist mit der originalen Nerd Nite abgestimmt – thank you Matt & Patrick!

Like it? Share it!

CoworkingMonday - neu / new / nuevo

coworkingmonday coworking rayaworx

(Deutsch)

Wir laden Dich auf einen Tag Coworking ein!

Wie fühlt sich Coworking an? Arbeiten & Vernetzen? Ist das etwas für mich? Probier es aus: Der erste Montag eines jeden Monats ist #CoworkingMonday bei Rayaworx.

Interessierte haben an diesem Tag kostenfrei die Gelegenheit, das inspirierende Miteinander im Coworking Space hautnah mitzuerleben. Wer reserviert hat gute Chancen sich einen der 7 flexiblen Arbeitsplätze auszusuchen. Der Coworking Space ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet; Wasser, Tee und Kaffee gibt es gegen Spende ins Getränkeschweinchen. Meeting und Podcast Raum sind von der Nutzung ausgeschlossen.

Anmeldung:Einfach im Buchungsformular den Code #CoworkingMonday eingeben
(Gilt nur am CoworkingMonday Termin und nur so lange Plätze frei sind.)

(English)

Monday, monday: We invite you to one day Coworking!

How does it feel to cowork? Work & Networking? Is coworking something for me? Try it for free: The first Monday of every month it's #CoworkingMonday at Rayaworx.

Interested folks have the opportunity to be part of this new inspiring way to work for free. Those who book in advance have a good chance to choose one of the 7 flexible workplaces. The coworking space is open from 9 am to 7 pm; water, tea and coffee are available by donation to our coffee piggy bank. Meeting and podcast room not included.

Registration: Simply enter the code #CoworkingMonday into the booking form
(Valid only on CoworkingMonday date and only as long as seats are available.)

(Español)

Cowork los lunes: Te invitamos a un día de Coworking!

¿Cómo se siente trabajar en un espacio de coworking? Trabajar y hacer networking? Es coworking algo para mí? ¡Vale, pruebalo!: El primer lunes de cada mes es #CoworkingMonday a Rayaworx.

Las personas interesadas tengan la oportunidad para formar parte de esta nueva forma inspiradora para trabajar juntos un día gratis. Aquellos que reservar con antelación pueden elegir uno de los 7 lugares de trabajo flexibles. El espacio de coworking está abierto 09:00–19:00 h; agua, té y café están disponibles por donación a nuestra hucha de café. La sala de reuniones y podcast no están incluido.

Registro: Simple entrar el código de #CoworkingMonday en el formulario de reserva
(Válido sólo en la fecha CoworkingMonday y sólo siempre que asientos están disponibles.)

Was ist / Qué es / What is ... Coworking (PDF)

coworkingmonday coworking

Bis bald! • See you soon! • ¡Hasta pronto!
Deine Rayanauten Doris & Rainer

Mit ☼ im ♥ geschrieben von Doris • Dieser Beitrag CoworkingMonday - neu / new / nuevo erschien zuerst im Blog Rayaworx.eu -- Fotos: rayaworx; rayaworx mit pablo.buffer.com

Like it? Share it!

Coboat – mit vollen Segeln zur Arbeit

Coworking im Mittelmeer

Als wir unseren Coworking Space auf Mallorca erfanden und planten, stand ein Segelboot als Ort fürs Coworking auf der Ideenliste für eine mögliche Umsetzung. 2014 entschieden wir uns dann doch für's Festland: Da können wir Coworkation ganzjährig anbieten, und wir haben eine leistungsfähige, zuverlässige Internet-Verbindung. Wie schön, dass jetzt Coboat bei uns vorbeisegelt!

Da haben wir sie, die Verbindung von Freizeit und Arbeit, über die Rainer gerade in der Podcast-Folge Work Life Balance sprach. Zu dem Projekt Coboat im Mittelmeer haben wir Gerald Schömbs, einem der vier Gründer von Coboat, ein paar neugierige Fragen aufs Boot gefunkt.

Coboat mit vollen Segeln zur Arbeit

Hola Gerald! Für diejenigen, die Dein Projekt noch nicht kennen: Was ist die Idee von Coboat?

Gerald Schoembs / CoboatGerald: Einfach gesagt: Ein Coworking Space auf einem Segelboot. Tatsächlich ist das Coboat eher ein Coworking Camp mit Coliving. Es geht weniger darum, seine Zeit vor dem Rechner zu verbringen, um an seinen Projekten zu arbeiten – das geht aber auch –, als vielmehr mit der Gruppe zusammen Ideen zu teilen, Feedback zu geben, Zeit zu haben für Inspiration und Kreativität. Das alles losgelöst von der gewohnten Umgebung, angeregt vom Meer, dem Wind und dem täglich neuen Ausblick.

Bisher hatte ich Coboat immer mit Asien verknüpft; wie kommt es, dass ihr jetzt hier vor unserer Haustüre im Mittelmeer segelt?

Gerald: Wir hatten geplant, mit einem eigenen Katamaran von Thailand aus zu starten. Den Plan mussten wir erstmal vertagen, wollten aber trotzdem so schnell wie möglich aufs Wasser und mit unserer Community lossegeln. Dafür haben wir eine große Segelyacht in Griechenland gechartert, ein "Coboat" draus gemacht und segeln jetzt quer durchs Mittelmeer. Im Oktober liegen die Balearen auf der Route. Bis dahin besuchen wir noch Sizilien und Sardinien, später Marocco und die Kanaren.

Wir sind praktisch alle Phasen eines richtigen Startups durchlaufen: Euphorisch über die tolle Idee, dann motiviert von dem fantastischen Feedback. Als beim Bau des Bootes ein Rückschlag auf den nächsten folgte, waren die Nerven angespannt und es gab eine Menge Frustration.

Das sind die Momente, wo ein tolles Team funktionieren muss. Wir mussten aus dem Tunnel raus und wieder den Blick für das große Ganze bekommen. Da haben wir erkannt, dass wir vor allem eins wollten: aufs Wasser und tolle Erlebnisse schaffen. Von Phuket aus haben wir die ersten Touren mit einem Charterboot veranstaltet – zunächst vor allem für unser Team, dann mit zahlenden Gästen.

coboat mittelmeer coworking perspektiven

Gibt es einen typischen Tagesablauf auf dem Coboat?

Gerald: Jeder Tag und jede Woche sind anders. Abhängig von der Community an Bord, der Route und speziellen Gästen, die wir einladen. Generell kann man sagen, dass wir einen halben Tag segeln, zwei Sessions am Tag veranstalten und zwischendurch Zeit für Arbeit und Austausch ist.

Die Tage auf dem Boot sind sehr lang, weil man mit einem Sprung ins Meer nach Sonnenaufgang startet und 17 Stunden zur vollen Verfügung hat, weil man ja keine Zeit damit verschwendet, etwa ins Büro oder zu Terminen fahren zu müssen oder sich ums Essen zu kümmern.

Wie wirkt das intensive Coliving an Bord auf die Gruppe der Coworker ein?

Gerald: Das ist genau der Faktor, der die größte Wirkung auf die Dynamik in der Community hat: Man lernt sich sehr schnell gut kennen, verbringt die meiste Zeit in Badekleidung zusammen und wird durch die Erlebnisse und gemeinsamen Abenteuer auf dem Meer zusammengeschweißt. Wobei Intensivität nicht mit Enge zu verwechseln ist: Unser Katamaran ist sehr groß und man findet viele Bereiche, in denen man sich unterhalten oder entspannen kann.

coworker coboat coworking mittelmeer

Haben sich bereits neue Projekte aus der gemeinsamen Fahrt entwickelt?

Gerald: Jede Menge, grosse und kleine Projekte. Eine Coboaterin war unglücklich mit ihrem aktuellen Job und hat gemeinsam mit den anderen auf der Fahrt Ideen für ihre zukünftige Lebens- und Karriere-Planung entwickelt. Das gab ihr die Zuversicht, noch von Bord aus zu kündigen - und spontan zwei Wochen länger zu bleiben.

Becky, unsere Marketing-Managerin, hat seinerzeit über Coboat gelesen und daraufhin beschlossen, nach neun Jahren ihre Festanstellung aufzugeben und mit uns in Thailand an dem Projekt zu arbeiten. Mit ihrem Chef traf sie eine Vereinbarung über eine Teilzeitstelle, arbeitete zwei Tage in der Woche remote im Marketing für ein Medizintechnik-Unternehmen in UK und wurde während dieser Zeit sogar befördert.

Matthias von Coworking Camp war schon zweimal auf dem Coboat, beim ersten Mal hat er Uwe kennengelernt. Jetzt planen sie zusammen den Coworking Space in Bansko in den Bergen Bulgariens. Über dieses first ‘Made on Coboat’ Projekt bloggten wir auf unserer Website: Inspired by Coboat: From the Bay of Bengal to rural Austria.

Last but not least fand Eleni auf dem Coboat Mitstreiter für ihr Projekt "Healing Lesvos": Gemeinsam mit engagierten digitalen Nomaden setzt sie sich dafür ein, die krisengeschüttelte Wirtschaft der Insel Lesbos mit neuen Ideen zu beflügeln und Flüchtlinge zu integrieren.

Welche Meerestiere habt ihr auf dem Coboat bereits entdeckt? Vielleicht auch einen Rochen? "Unser" Haustier im Logo ist ja ein Adlerrochen Raya aguila....

Gerald: Rochen waren noch keine dabei, aber dafür schon Schildkröten und natürlich jede Menge Delfine.

coworker coboat talk

Wie können interessierte Coworker zu euch an Bord kommen?

Gerald: Bei uns kann man wochenweise mitsegeln. Im Preis ist Vollpension und Internet dabei. Wir haben einen Koch und einen Community Manager an Bord. Und natürlich einen Skipper, denn segeln muss man nicht können – darf es aber gern lernen. Jeden Samstag kann man zu- oder aussteigen. Die Route findet man auf book.coboat.org und hier auf Google Maps.

Herzlichen Dank für das Interview, Gerald. Wir wünschen Dir und den Coboat Coworkern allzeit fair winds & following seas!

Das Projekt Coboat segelt hier im Social Web:

Mit ☼ im ♥ geschrieben von Doris • Dieser Beitrag Coboat – mit vollen Segeln zur Arbeit erschien zuerst im Blog Rayaworx.eu -- Fotos: coboat / coboat.org

Like it? Share it!

NEU: RaynaCast - 01 Work Life Balance

Podcast aus dem Rayaworx Coworking Space, Mallorca

Ah, I gfrei mi narrisch! Mein erster Podcast ist endlich live. RaynaCast hat das Licht der SoundCloud erblickt und wird auch demnächst auf iTunes zu hören sein (die Prüfung durch Apple läuft noch). Was bin ich froh, dass dieser erste Schritt gemacht ist – die weiteren werden einfacher, da das Grundgerüst jetzt steht.

In der ersten Folge drücke ich mein zunehmendes Missfallen über den Begriff Work Life Balance aus. Er ist zum Buzzword verkommen und wird viel zu oft sinnentleert verwendet. Und er ist meines Erachtens schlichtweg falsch.

podcast raynacast mallorca titel

Darum entwickle ich einen neuen, passenderen Begriff, der allerdings noch nicht perfekt ist. Wenn ihr mir bei der Suche nach der perfekten Bezeichnung helfen wollt, dann am besten über die Kommentarfunktion hier, ein eigenem Blogbeitrag oder auf SoundCloud – da könnt ihr sogar an der entsprechenden Stelle im Stream einen Kommentar hinterlassen. Coole Sache.

8 Monate für 8 Minuten

Die ersten knapp 8 Minuten Podcast waren für mich sehr aufregend. Wir haben gerade nachgerechnet: 8 Monate ging ich mit meinem Podcast “schwanger”. Im Januar besprach ich das Projekt mit meinem geschätzten Coworker und Podcaster Markus. Er war es auch, der uns Ende letztes Jahr motivierte vorzeitig unseren Podcast-Raum einzurichten. Mit Markus wuchs meine Lust auf das Neuland Podcasting, konnte ich erste Fassungen durchsprechen und mich über technische Details austauschen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Markus - be committed, ich habe mich committed, meinen Podcast zu machen und live zu stellen. And I did it! Dankeschön für die Tipps, die Unterstützung und Dein mutmachendes Feedback!

Links zur Podcast-Folge

In meiner ersten Podcast-Folge erwähne ich folgende Links, die ich hier zum Anklicken nachreiche:

So und jetzt auf die Ohren:

Nächste Podcast-Folge

Während ich das hier schreibe, höre ich schon die Rohfassung der nächsten Folge an. Seid gespannt, es wird um den oft zu lesenden Appell "learn to code" gehen: Programmieren lernen ist Pflicht. 

Mit ☼ im ♥ geschrieben von Rainer • Dieser Beitrag NEU: RaynaCast - 01 Work Life Balance erschien zuerst im Blog Rayaworx.eu

Like it? Share it!

Wasserspar-Tipps Mallorca

Auf einen Winter mit sehr wenig Regen und angenehm warmen Temperaturen folgt ein heisser Sommer – da ist es für so ein abgeschlossenes Ökosystem wie unsere kleine Insel im Mittelmeer wichtig, auf Wasser zu achten. Dazu ein paar Tipps.

Es ist sehr trocken auf Mallorca, besorgt meldete das Anfang August die Leiterin des Wasseramtes "Recursos Hídricos". In der zentralen Ebene der Insel (Es Pla) sowie in der Tramuntana sind die Auswirkungen der Dürre bereits deutlich spürbar. Die wenigen Wasserreserven aus dem Winter haben zudem aktuell wenig Chancen natürlich aufgefüllt zu werden.

L'Aigua Kampagne Mallorca

Wer aus anderen Ländern hier zum Urlauben anreist, hat logischerweise nicht gleich vor Augen, dass es diesen Sommer besonders trocken zugeht. Woher sollen Feriengäste wissen, dass unsere Zisternen nicht so prall gefüllt sind wie nach dem feuchten Winter 2014/2015. Urlauber sind vielleicht verärgert, wenn sich Wölkchen zeigen oder diese gar ein bisschen Regen auf die Erde spritzen – hier lebende Menschen reagieren dagegen erfreut und stellen Wassereimer raus.

Wasser sorgsam nutzen: Tipps

Bereits Mitte Juni startete eine offizielle Kampagne des Inselrats, die uns für die Wasserknappheit sensibilisieren will: l'Aigua és un bé escàs. Pensa-hi! (Wasser ist eine knappe Ressource. Denk dran!) Auf der Website liefert die Kampagne in Spanisch und Català gleich praktische Empfehlungen für einen verantwortungsbewussten Wasserverbrauch im Haushalt.

L'Aigua Kampagne Mallorca

Für euch habe ich die Tipps zum Wassersparen hier frei ins Deutsche gebracht:

  • WC-Spülung mit weniger Wasser: Einfach eine 2l-Wasserflasche in den Kasten stellen.
  • Duschen statt Baden: Für eine volle Badewanne brauchen wir viel mehr Wasser als für einen normalen Duschvorgang.
  • Apropos Duschen – Warmlaufwasser auffangen: Wer lange wartet bis das Wasser in der Dusche die passende Temperatur hat, kann das nicht genutzte Wasser in einem Eimer für den Garten sammeln.
  • Wasserhahn schliessen: Das Wasser brauchen wir nicht in dem Moment, in dem wir uns einseifen, rasieren oder unsere Zähne putzen. Also können wir den Hahn auch einfach schliessen.
  • Die Toilette ist kein Abfallkorb: Nur Toilettenpapier darf hier hineingeworfen werden; es kostet viel Aufwand, Fremdstoffe aus dem Abwasser auszufiltern.
  • Waschmaschine und Geschirrspüler: Möglichst nur gut gefüllt anwerfen und Sparprogramme nutzen (eine Waschmaschine verwendet 60 bis 90 Liter Wasser, Spülmaschinen, zwischen 18 und 30 Liter).
  • Auftauen ohne Wasser: Eingefrorene Lebensmittel frühzeitig zum Auftauen aus dem Gefrierfach nehmen (unter laufendem Wasser auftauen gibt ganz schlechtes Karma).
  • Obst und Gemüse wasserschonend säubern: In eine Schüssel geben und darin mit Wasser waschen, gegebenenfalls das Wasser wechseln; Waschwasser für den Garten sammeln.

So kann jede/r mit Wasser sorgsam umgehen.

L'Aigua Wassersparen Kampagne Mallorca

Wassersparsam im Coworking Space

Als wir 2014 unserem Coworking Space einrichteten, wählten wir möglichst nachhaltige Geräte und Einrichtungselemente. Die Arbeitsplätze beleuchten wir mit LED-Panels, der Kühlschrank ist ein energiesparendes Modell.

Zur Schonung der Ressource Wasser schafften wir ein verbrauchsarmes Spülmaschinen-Modell an. Im Bad haben die WC-Spülungen eine Spartaste, bei den Herren hängt zudem ein sparsames Urinal. Unsere Blumen giessen wir mit dem Regenwasser aus der Zisterne im privaten Haus.

Helft uns mit, das Wasser auf Mallorca zu schonen & dreht einfach mal den Wasserhahn früher ab.

Mit ☼ im ♥ geschrieben von Doris • Dieser Beitrag Wasserspar-Tipps Mallorca erschien zuerst im Blog Rayaworx.eu; Abbildungen sind aus den offiziellen Materialien, die auf der Kampagnen-Website L'Aigua heruntergeladen werden können (Gestaltung von Toni Salom).

Like it? Share it! Wir freuen uns über Deine kleine aber feine digitale Anerkennung.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >